Soldan Moot Court

Der Soldan Moot zur anwaltlichen Berufspraxis ist ein bundesweiter Moot Court Wettbewerb für Studierende deutscher Jurafakultäten. Anhand eines fiktiven Falls wird ein deutsches Gerichtsverfahren simuliert. Ziel des Soldan Moot Courts ist es, Studierende durch Beweiserhebung und -würdigung an die forensische Tätigkeit von Rechtsanwält:innen heranzuführen. Der thematische Schwerpunkt befindet sich im Prozess- und Anwaltsrecht, eingekleidet in materielle Rechtsfragen des allgemeinen Zivilrechts. In der schriftlichen Phase werden Klageschriften für die Kläger- und Beklagtenseite verfasst. Hier muss das gemeinsam starke Argumente entwickeln, differenziert und strukturiert abwägen sowie die Gegenseite entkräften. In der mündlichen Phase bereitet sich das Team auf Verhandlung bei Gericht vor. Um das Gericht von den eigenen Standpunkten zu überzeugen, wird eine sachlich fundierte und zugleich rhetorisch ausgefeilte Argumentation ausgearbeitet, in Probeverhandlungen geprobt und am Austragungsort in Hannover vorgetragen.

 

Zeitraum: Juli bis Oktober 

Aufwand: Mittel

Kosten: Aufgrund der Unterstützung durch Kanzleien sind die Teilnahme und die Reise zum den Veranstaltungsort für die Teilnehmer:innen des Team Münster kostenlos.

Bei weiteren Fragen kannst du dich an die Coachin des Soldan Moot Court Teams Chiara Sipply unter soldanmootcourtmuenster@gmx.de wenden oder folgende Website besuchen: Soldan Moot Court.

Das Soldan Team der WWU findest du nun auch auf Instagram @soldanmootcourtmuenster