Lehrstuhl für Internationales Öffentliches Recht und Internationalen Menschenrechtsschutz (IMR)

Prof. Dr. Nora  Markard

Aktuelles

Online-Panel: “Human and Humane? Spotlight on Hotspots and the New EU Migration Pact”, mit Cathryn Costello (Hertie School, Berlin) und Itamar Mann (University of Haifa) und Nora Markard,
23.09.2020, 17 Uhr. Weitere Veranstaltungsinfos hier.

Redebeitrag von Frau Prof. Dr. Nora Markard - die am 02.09.2020 nach 12 Vertreter*innen der Zivilgesellschaft zusammen mit Mehrdad Payandeh, Naika Fouroutan und Andreas Zick bei der Anhörung des Kabinettausschusses der Bundesregierung zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und Rassismus aus wissenschaftlicher Perspektive in Berlin sprechen durfte.
Twitterthread @markard_chair
Mehr Infos:
Presseinfo der Bundesregierung
Beitrag auf Tagesschau.de

Podcast mit Nora Markard "Entgelt(un-)gleichheit - Warum das Recht die Empirie braucht" (Juli 2020)

Gastbeitrag von Nora Markard auf Legal Tribune Online zum Thema Entgelttransparenzgesetz "Anfrage nach dem Entgelttransparenzgesetz: So geht's" (8. Juli 2020)

Online-Panel: "Ausgenommen - Menschenrechte in der Fleischindustrie" - Video (9. Juli 2020)

Weitere Beiträge finden Sie in der Rückschau.

NeuerscheinungeN

Teaching Manual: Sophie Greilich/Helene Heuser/Nora Markard, "Teaching Manual Refugee Law Clinics", Hamburg (September 2020).

Studie: Anuscheh Farahat/Nora Markard, "Closed Ports, Dubious Partners: The EU's Policy of Outsourcing Responsibility" (Mai 2020).

Aufsatz:  Nora Markard, Entgeltgleichheit – Immer noch ein Recht ohne Praxis. Das Entgelttransparenzgesetz ist wenig besser als nichts, in: Armbruster u.a. (Hg.), Grundrechtereport 2020, S. 71 ff.

Blogpost: Nora Markard, "A Hole of Unclear Dimensions: Reading ND and NT v. Spain", EU Migration Law Blog (1. April 2020)

Schwerpunkt-Heft: "Border Justice: Migration and Accountability for Human Rights Violations", German Law Journal, kuratiert von Cathryn Costello (Oxford) & Itamar Mann (Haifa), redaktionell betreut von Prof. Nora Markard (April 2020)

Studie: Nora Markard mit Equal Rights Beyond Borders: "No State of Exception at the EU External Borders: The Implications of the Rule of Law in the Context of the Greek-Turkish Border Closure and theTemporary ‘Suspension’ of the Asylum Law in Greece" (März 2020)

Studie: Anuscheh Farahat/Nora Markard, "Places of Safety in the Mediterranean: The EU's Policy of Outsourcing Responsibility" (Feb. 2020)

Neuerscheinungen Team

Beitrag: Eva Maria Bredler, Victoria Guijarro, Pia Lotta Storf, "Für eine Justitia ohne Augenbinde" in der  Forum Recht, Sonderausgabe "Wozu Jura studieren" (Sommer 2020).

Book review: Isabel Lischewski zu Irini Papanicolopulu (ed.). "Gender and the Law of the Sea" im ICON Journal (02. August 2020).

Beitrag: Isabel Lischewski "Öffentliches Recht? Überlegungen zum Zugang von Kindern zur Verwaltungsgerichtsbarkeit", Fachzeitschrift Forum Jugendhilfe 2/2020, S. 18-24 (Juli 2020)

Blogpost: Isabel Lischewski, "Im Namen des Gesetzes", Verfassungsblog (02. Juli 2020)

Weitere Beiträge finden Sie in der Rückschau.

Lehrveranstaltungen

Frau Prof. Dr. Markard bietet im Sommersemester keine Lehrveranstaltungen an.

Informationen zu vergangenen Lehrveranstaltungen finden Sie hier.

Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls liegen in den folgenden Bereichen:

Verfassungsrecht und Verfassungsvergleichung

Völkerrecht, insbesondere  internationales Flüchtlingsrecht, Menschenrechte und internationales Strafrecht

Deutsches und europäisches Migrationsrecht

Kritische Rechtsforschung, insbesondere Legal Gender Studies

Mehr zur Forschung finden Sie hier.

Kontakt

Prof. Dr. Nora Markard
Lehrstuhl für Internationales Öffentliches Recht und Internationalen Menschenrechtsschutz
Wilmergasse 28
48143 Münster

imr.kontakt@uni-muenster.de

Zur Terminvereinbarung wenden Sie Sich bitte an Jutta Meier:
E-Mail: jutta.meier@uni-muenster.de
Telefon: 02 51 83 21 360
Bürozeiten: Mo - Fr 09:00 - 12:00 Uhr

Social Media: Sie finden uns auf Twitter unter @markard_chair und auf unserem YouTube-Kanal