Austausch mit der Refugee Law Clinic Hamburg und der Columbia Law School, New York

Seit 2018 betreibt die Refugee Law Clinic Hamburg einen Austausch mit der Columbia Law School, an dem seit 2021 auch die Universität Münster teilnimmt: Je eine Woche lang arbeiten Studierende in der Gaststadt – Hamburg und New York – an einem Pro-bono-Projekt, das sich mit asyl- und flüchtlingsrechtlichen Fragen befasst. Auf deutscher Seite nehmen je fünf Studierende aus Hamburg und Münster teil.

Der Austausch findet in 2 Phasen im Frühjahr statt: In der ersten Phase besuchen Studierende der Columbia Law School Hamburg und werden dort von den Hamburger und Münsteraner Studierenden betreut. In einer Woche darauf reisen die deutschen Studierenden nach New York, wo die Columbia-Studierenden ihr Programm zusammenstellen.

Kurze Berichte über den Austausch in den vergangenen Jahren mit Einblicken von ehemaligen Teilnehmenden finden Sie hier (2022, 2023, 2024). 

teilnahmevoraussetzungen

Ihr Commitment: Sie planen das Rahmenprogramm für die New Yorker Studierenden in Hamburg und nehmen daran teil; Sie bereiten sich mit den bereitgestellten Materialien (Literatur) intensiv auf den Austausch vor; Sie wirken aktiv und engagiert an dem Pro-bono-Projekt mit; ggf. führen Sie nach dem Projektzeitraum noch laufende Pro-bono-Arbeit bis zu deren Abschluss fort (bspw. Nachbesprechungen, Überarbeitungen, Veröffentlichung des Abschlussberichts etc.).

Die Voraussetzungen: Sie beherrschen die englische Sprache sicher in Wort und Schrift; Sie haben Grundkenntnisse im Migrationsrecht und Völkerrecht (z.B. durch den Besuch einer entsprechenden Vorlesung und/oder durch ehrenamtliches Engagement in diesem Bereich und/oder durch eigene Migrationserfahrung); idealerweise haben Sie zudem Beratungserfahrung (z.B. im Ehrenamt oder in einer Law Clinic); auch weitergehende Sprachkenntnisse (insb. Spanisch) und Kenntnisse im US-Rechtssystem sind förderlich.

Finanzierung: Leider können wir in diesem Jahr (noch) keine Zusage für eine vollständige finanzielle Kostendeckung geben. Wir versuchen Fördergelder einzuwerben und Sie bestmöglich bei der Finanzierung der Reise zu unterstützen, es kann jedoch notwendig sein, dass ein Teil der Kosten iHv ca. 600 € von Ihnen übernommen werden muss. Bitte lassen Sie uns frühzeitig wissen, ob das für Sie ein echtes Problem wäre.

Die vollständige Ausschreibung für 2025 mit weiteren Infos zum Ablauf wird hier hochgeladen!

Bewerbung

Ihre Bewerbung (zusammengefasst in einem PDF) sollte ein Motivationsschreiben (max. 1,5 Seiten) und Ihren Lebenslauf (beides in englischer Sprache), Ihren Transcript of Records (Wilma-/Solma-/QISPOS-Auszug) und ggf. relevante Nachweise enthalten. 

Die Bewerbungsfrist für den Austausch 2025 wird hier bekannt gegeben.

Informationsabend

Bei unserem Infoabend können Sie das Projekt näher kennenlernen und gerne Fragen stellen.

Der Termin für den Infoabend zum Austausch 2025 wird hier bekannt gegeben.

kontakt

Das Projekt wird fachlich betreut von Prof. Nora Markard und von wiss. Mit. Marlene Stiller, LL.M. (VU Amsterdam). Im Sinne der student leadership übernimmt in Münster auf studentischer Seite Emma Eder die organisatorische Leitung. Sie steht bei Fragen gerne zur Verfügung: e_eder01@uni-muenster.de