IKW - Abteilung Kriminologie

Kriminalwissenschaftliches Kolloquium 

05. Mai 2021
Strafrechtliche Herausforderungen der Corona-Pandemie aus deutscher und rechtsvergleichender Perspektive
Prof. Dr. Frank Zimmermann, Universität Münster, Institut für Kriminalwissenschaften

16. Juni 2021
"Am Anfang war die Stecknadel": Predictive Policing als Teil moderner Polizeiarbeit
Dr. Thomas Schweer, Institut für musterbasierte Prognosetechnik Verwaltungs-GmbH, Oberhausen 
Diskutant Prof. Dr. Tobias Singelnstein, Lehrstuhl für Kriminologie, Ruhr-Universität Bochum

Zum Bericht

Professor Dr. Klaus Boers zum Mitherausgeber der Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform gewählt worden 
Der Beirat der Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform hat in seiner letzten Sitzung Prof. Dr. Klaus Boers in den Herausgeberkreis der Zeitschrift gewählt. Die Monatsschrift ist die zentrale wissenschaftliche Zeitschrift der deutschsprachigen Kriminologie und ihrer Nachbardisziplinen. Neben der Berichterstattung über neue Forschungsergebnisse und kriminalpolitische Entwicklung verfolgt die Zeitschrift das Ziel einer kritischen Begleitung von Strafrecht, Strafrechtspraxis und Kriminalpolitik. Sie wurde im Jahr 1904 durch den Mediziner Gustav Aschaffenburg und unter Mitarbeit der Juristen Franz von Liszt und Karl von Lilienthal gegründet und ist seit mehr als 110 Jahren ein angesehenes Forum für interdisziplinäre Forschung.

Seminar WiSe 2021/2022

Themenliste und Hinweise zum kriminologisch-polizeiwissenschaftlichen Seminar im Schwerpunktbereich 7

 

Seminare SoSe 2021

Themenliste und Hinweise zum Seminar "Jugenddelinquenz: Ursachen, Entwicklung, Kontrolle und Verlauf" sowie dem gemeinsamen Seminar mit den Prof. Heghmanns und Zimmermann "Kriminalität, Überwachung und Strafverfolgung mittels Internet und künstlicher Intelligenz" im Schwerpunktbereich 7

 

Lehrveranstaltungen SoSe 2021

034020 Kriminologie und Kriminalsoziologie

034029 Kriminologie und strafrechtliche
                      Praxis

034070 Sanktionen und Strafvollzug

034145  Kriminalwissenschaftliches
                      Kolloquium

 

 

 

 

 

 

Forschung

Unsere aktuellen Forschungen liegen in den Bereichen:

- Kriminologische Verlaufsforschung, Entstehung  
  und Abbruch delinquenter Verläufe

- Jugenddelinquenz und Jugendstrafrecht im deutsch-
  englischen Vergleich

- Wirtschaftskriminalität

- Migration und Kriminalität

- Gewaltmedien und Jugenddelinquenz

- Schule und Jugenddelinquenz

- Wirkung strafrechtlicher Reaktionen

 

 

Publikationen:

Lohrmann, L. & Schaerff, M. (2021): Häuser des Jugendrechts - ein wesentlicher Beitrag zur Verbesserung des Sicherheitsgefühls in der Bevölkerung? Neue Kriminalpolitik 33 (2), 239-252.

Lohrmann, L. & Schaerff, M. (2021): Häuser des Jugendrechts - ein bundesweiter Überblick: Real, virtuell oder gar nicht? Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe 32 (2), 126-134.

Kaiser, F. (2021): Der Einfluss differenzieller Peerassoziationen auf Delinquenz variiert abhängig von der Kombination aus unstrukturiertem Freizeitverhalten und persönlichen Moralvorstellungen. Kriminologie - Das Online-Journal 3 (1), 72-99.

Schaerff, M. (2021): Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Justizvollzug - Einstieg in den Ausstieg aus der Ersatzfreiheitsstrafe? Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 104 (1), 27-45.

Boers, K. & Schaerff, M. (2020): Jugenddelinquenz und Präventionsprogramme in Nordrhein-Westfalen. Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe 31 (1), 5-9.

Boers, K. (2019): Delinquenz im Altersverlauf – Befunde der kriminologischen Verlaufsforschung. In: Boers, K. & Reinecke, J. (Hrsg.): Delinquenz im Altersverlauf - Erkenntnisse der Langzeitstudie Kriminalität in der modernen Stadt. Kriminologie und Kriminalsoziologie, Band 20. Münster: Waxmann, 3-76.

Boers, K. & Reinecke, J. (2019): Das Strukturdynamische Analysemodell – Ein integriertes theoretisches Modell zur Analyse delinquenter Lebensverläufe. In: Boers, K. & Reinecke, J. (Hrsg.): Delinquenz im Altersverlauf - Erkenntnisse der Langzeitstudie Kriminalität in der modernen Stadt. Kriminologie und Kriminalsoziologie, Band 20. Münster: Waxmann, 77-94.

Walburg, C. & Verneuer, L. (2019): Verbreitung von Delinquenz im Altersverlauf. In: Boers, K. & Reinecke, J. (Hrsg.): Delinquenz im Altersverlauf - Erkenntnisse der Langzeitstudie Kriminalität in der modernen Stadt. Kriminologie und Kriminalsoziologie, Band 20. Münster: Waxmann, 121-144.

Walburg, C. (2019): Migration und Jugenddelinquenz. In: Boers, K. & Reinecke, J. (Hrsg.): Delinquenz im Altersverlauf - Erkenntnisse der Langzeitstudie Kriminalität in der modernen Stadt. Kriminologie und Kriminalsoziologie, Band 20. Münster: Waxmann, 335-382.

Boers, K. & Reinecke, J. (2019): Delinquenz im Altersverlauf - Erkenntnisse der Langzeitstudie Kriminalität in der modernen Stadt. Kriminologie und Kriminalsoziologie, Band 20. Münster: Waxmann.

Schulte, P. (2019): Kontrolle und Delinquenz - Panelanalysen zu justizieller Stigmatisierung und Abschreckung. Kriminologie und Kriminalsoziologie, Band 19. Münster: Waxmann.

Theimann, M. (2019): Schule als Sozialisations- und Präventionsraum. Kriminologie und Kriminalsoziologie, Band 18. Münster: Waxmann.

Boers, K. (2019): Delinquenz im Altersverlauf. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 102 (1), 3-42.

Walburg, C. (2019): Migration und Kriminalität - komplexe Zusammenhänge und differenzierte Befunde. Journal für Strafrecht 6 (2), 102-108.

Kaiser, F., Schaerff, M. & Boers, K. (2018): Effekte jugendstrafrechtlicher Interventionen in Duisburg und Peterborough. In: Boers, K. & Schaerff, M. (Hrsg.): Kriminologische Welt in Bewegung. Möchengladbach: Forum Verlag Godesberg, 344-368.

Wölk, K. (2018): Der Soziale Kollege - Können wir den wahrgenommenen sozialen Einfluss der eigenen Tätigkeit als Job-Ressource bei Bediensteten des allgemeinen Vollzugsdienst nutzen? In: Boers, K. & Schaerff, M. (Hrsg.): Kriminologische Welt in Bewegung. Möchengladbach: Forum Verlag Godesberg, 591-603.

Boers, K. & Schaerff, M. (Hrsg.) (2018): Kriminologische Welt in Bewegung. Möchengladbach: Forum Verlag Godesberg.

Walburg, C. (2018): Angekommen und zugehörig? Migration, Integration und Jugenddelinquenz. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 101 (1), 16-45.

Walburg, C. (2018): Migration und Kriminalität. Eine Frage der Kultur? In: Hermann, D. & Pöge, A. (Hrsg.). Kriminalsoziologie. Handbuch für Wissenschaft und Praxis. Baden-Baden: Nomos, 171-184.

Boers, K., Walburg, C. & Kanz, K.-M. (2017): Crime, crime control and criminology in Germany. European Journal of Criminology 14 (6), 654-678.

Schaerff, M. (2017): Jugendkriminalität und der "punitive turn" im U.S.-amerikanischen Jugendkriminalrecht. In: Dollinger, B. & Schmidt-Semisch, H. (Hrsg.). Handbuch Jugendkriminalität. 3. Auflage. Wiesbaden: Springer, 137-158.

Walburg, C. (2017): Flucht und Kriminalität - zwischen Ressentiments und realen Problemlagen. In: Fisch, A., Ueberbach, M., Patenge, P. & Ritter, D. (Hrsg.). Zuflucht - Zusammenleben - Zugehörigkeit? Kontroversen der Migrations- und Integrationspolitik interdisziplinär beleuchtet. Münster: Aschendorff, 269-291.

Boers, K. & Herlth, A.M. (2016): Delinquenzabbruch - Hauptaspekte des gegenwärtigen Forschungsstandes. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 99 (2), 101-122.

Boers, K. & Krawinkel, K. (2016): Intensivtäterschaft und Delinquenzabbruch - Fortuntersuchung mit Probanden des zügigen Strafverfahrens für Mehrfach- und Intensivtäter in Münster. Kriminologie und Kriminalsoziologie, Band 17. Münster: Waxmann.

Kanz, K.-M. (2016): Mediated and Moderated Effects of Violent Media Consumption on Youth Violence. European Journal of Criminology 13 (2), 149-168.

Theimann, M. (2016): School as a Space of Socialization and Prevention. European Journal of Criminology 13 (1), 67-91.

Schaerff, M. (2016): Das neue Strafvollzugsgesetz für Nordrhein-Westfalen: Fortschritt, Rückschritt oder doch nur Status Quo. Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 128 (1), 194-241.

Walburg, C. (2016): "Crimmigration": Die Ausweisung als Mittel der Migrations- und Kriminalitätskontrolle. Neue Kriminalpolitik 28 (4), 378-388.

Band 1- 21: Kriminologie und Kriminalsoziologie