IKW - Abteilung Kriminologie

Kriminalwissenschaftliches Kolloquium

Im Sommersemester 2018 kann das Institut für Kriminalwissenschaften zwei Gastredner begrüßen.
 

Mittwoch, 25. April 2018
"Intensivtäterprogramme und Antigewalttrainingskonzeptionen, Umsetzung und Wirksamkeitsbefunde"
Prof. Dr. Thomas Bliesener
(Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen e.V. Hannover) 
Moderation: Prof. Dr. Klaus Boers
 

Mittwoch, 20. Juni 2018
"Die Zukunft des Strafverfahrens - Forderungen aus der gerichtlichen Praxis an die Politik"
Jens Gnisa
(Direktor des Amtsgerichts Bielefeld; Vorsitzender des deutschen Richterbunds)
Moderation: Prof. Dr. Michael Hegmanns

Hier finden Sie unseren Flyer.

Forschung

Unsere aktuellen Forschungen liegen in den Bereichen:

- Kriminologische Verlaufsforschung, Entstehung  
  und Abbruch delinquenter Verläufe

- Jugenddelinquenz und Jugendstrafrecht im deutsch-
  englischen Vergleich

- Wirtschaftskriminalität

- Migration und Kriminalität

- Gewaltmedien und Jugenddelinquenz

- Schule und Jugenddelinquenz

- Wirkung strafrechtlicher Reaktionen

Publikationen

Walburg, C. (2018): Migration und Kriminalität. Eine Frage der Kultur? D. Hermann & A. Pöge (Hrsg.), Kriminalsoziologie. Handbuch für Wissenschaft und Praxis. Baden-Baden: Nomos, 171-184.

Boers, K., Walburg, C. & Kanz, K.-M. (2017): Crime, crime control and criminology in Germany, European Journal of Criminology, November 2017; 14 (6), 654–678.

Schaerff, M. (2017): Jugendkriminalität und der "punitive turn" im U.S.-amerikanischen Jugendkriminalrecht. B. Dollinger, H. Schmidt-Semisch (Hrsg.), Handbuch Jugendkriminalität (3. Auflage), Wiesbaden: Springer, 137-158

Walburg, C. (2017): Flucht und Kriminalität - zwischen Ressentiments und realen Problemlagen. A. Fisch, M. Ueberbach, P. Patenge & D. Ritter (Hrsg.), Zuflucht - Zusammenleben - Zugehörigkeit? Kontroversen der Migrations- und Integrationspolitik interdisziplinär beleuchtet. Münster: Aschendorff, 269-291.

Boers, K. & Herlth, A.M. (2016): Delinquenzabbruch - Hauptaspekte des gegenwärtigen Forschungsstandes. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform. Jg. 99, Heft 2, S. 101-122.

Kanz, K.-M. (2016): Mediated and Moderated Effects of Violent Media Consumption on Youth Violence. European Journal of Criminology, March 2016; 13 (2), 149-168.

Theimann, M. (2016): School as a Space of Socialization and Prevention.  European Journal of Criminology, January 2016; 13 (1), 67-91.

Schaerff, M. (2016): Das neue Strafvollzugsgesetz für Nordrhein-Westfalen: Fortschritt, Rückschritt oder doch nur Status Quo. Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft, Band 128, Heft 1, S. 194-241

Walburg, C. (2016): "Crimmigration": Die Ausweisung als Mittel der Migrations- und Kriminalitätskontrolle. NK, Jahrgang 28 (2016), Heft 4, S. 378-388

Reinecke, J., Meyer, M. & Boers, K. (2015): Stage-sequential growth mixture modeling of criminological panel data. M. Stemmler, A. von Eye & W. Wiedermann (Eds.). Dependent Data in Social Science Research. Wiesbaden: Springer VS, 67-89.

Band 1- 17: Kriminologie und Kriminalsoziologie