Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Deutsche Rechtsgeschichte


Seminar zur Westfälischen Rechtsgeschichte im WS 2017/18

Im Wintersemester 2017/18 veranstaltet Prof. Dr. Peter Oestmann gemeinsam mit Dr. Thorsten Süß ein rechtshistorisches Blockseminar zum Thema „Westfälische Rechtsgeschichte“.

ACHTUNG: Die Vorbesprechung findet bereits am Donnerstag, den 29. Juni 2017 um 11.00 Uhr s.t. in der Georgskommende 14, Seminarraum G1 statt. Weitere Informationen zum Seminar entnehmen Sie bitte der Ankündigung.


Rechtshistorische Methodenübung im WS 2017/18

Schon jetzt können Sie sich über die Rechtshistorische Methodenübung im kommenden Wintersemester 2017/18 informieren.


Stellenbesetzung Ende 2017

Nähere Information finden Sie in der Ankündigung.


Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017

038112     Aufbruch zur Moderne: Juristische Diskussionen in der Sattelzeit (Prof. Oestmann, Clara Günzl)
038144     Römisches Recht und Statusunterschiede in der Antike (Dr. Wolfram Buchwitz)

Aktuelle Publikation

Gemeine Bescheide. Teil 2: Reichshofrat 1613–1798

Im April 2017 ist der zweite Band der von Peter Oestmann herausgegebenen „Gemeinen Bescheide“ im Böhlau-Verlag als Band 63,2 der Reihe „Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich“ erschienen. Weitere Informationen finden Sie auf der Verlagsseite.

Aktuelle Dissertation

Dissertation von Dr. Thorsten Süß im Böhlau-Verlag erschienen 

Im Mai 2017 ist die Dissertation von Dr. Thorsten Süß (betreut von Prof. Dr. Peter Oestmann) mit dem Titel „Partikularer Zivilprozess und territoriale Gerichtsverfassung: Das weltliche Hofgericht in Paderborn und seine Ordnungen 1587–1720“ im Böhlau-Verlag als Band 69 der Reihe „Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich“ erschienen. Weitere Informationen finden Sie auf der Verlagsseite.

 

Buch des Jahres

Das Lehrbuch „Wege zur Rechtsgeschichte: Gerichtsbarkeit und Verfahren“, utb. 2015, wurde von einem Kollegenkreis unter dem Redakteur Prof. Dr. Reinhard Zimmermann zu einem der Juristischen Bücher des Jahres ausgezeichnet. Den gesamten Artikel finden Sie in der NJW 43 (2016), S. 3142–3146.

Nähere Informationen zur Auszeichnung und zum Lehrbuch finden Sie in einem Artikel auf der Homepage der WWU sowie auf der Verlagsseite.