Lehrstuhl für Römisches Recht
    und Vergleichende Rechtsgeschichte,
    Bürgerliches Recht und Europäisches Privatrecht

 

 

Stellenausschreibung

Am Institut für Rechtsgeschichte wird zum nächstmöglichen Termin eine

studentische Hilfskraft

mit einer durchschnittlichen Arbeitszeit von jeweils 6 Stunden pro Woche gesucht.

Die Stelle ist vorerst befristet bis voraussichtlich 30.09.2021

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2020

030171 "UNIREP" Klausurenlehre

030144 Zivilrecht in der DDR

Aktuelle Publikation

Miscellanea senatoria, herausgegeben von Pierangelo Buongiorno, Sebastian Lohsse und Francesco Verrico.

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Verlagsseite.

 

Aktuelle Publikation

Trading Data in the Digital Economy: Legal Concepts and Tools (Münster Colloquia on EU Law and the Digital Economy III), herausgegeben von Sebastian Lohsse,  Rainer Schulze und Dirk Staudenmayer.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Verlagsseite.

 

Aktuelle Publikation

Römisches Privatrecht

Kaser / Knütel / Lohsse: Römisches Privatrecht, ein Studienbuch

 

 

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Verlagsseite.

Bekanntmachung

    Salvatore Marino wurde der Sonderpreis "Hans Ankum" der Mr. Joseph Winkel Studiefonds Rechtsgeschiedenis Stiftung im Rahmen des 11. Internationalen Romanistischen Preises "G. Boulvert" für seine Monographie "Sull'accessorietà del pegno per la giurisprudenza romana" (Jovene, Napoli 2017) verliehen.

      Remonstrationsbedingungen am Institut für Rechtsgeschichte

      • Die Remonstrationsfrist beträgt vier Wochen ab Vorlesungsbeginn.
      • Die Remonstration ist schriftlich beim Lehrstuhl einzureichen (eine E-Mail genügt nicht!).
      • Ein Ausdruck der Klausurlösung ist als Anlage beizufügen.
      • Die Remonstration hat im Einzelnen substanziell darzulegen und zu begründen, dass dem Korrektor bei der Bewertung ein inhaltlicher Fehler unterlaufen ist. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn etwas Zutreffendes als falsch oder etwas Vorhandenes als nicht geschrieben gewertet worden ist. Die schlichte Behauptung einer unangemessenen Benotung ist in keinem Fall ein zulässiger Remonstrationsgrund.

      Öffnungszeiten des Sekretariats (R 421)

      Das Sekretariat ist im Semester montags, dienstags und donnerstags von 09.00 Uhr bis 12.30 Uhr besetzt, mittwochs von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr, freitags von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr.