Die staatliche Pflichtfachprüfung

Das Universitätsstudium endet mit der Anmeldung zur Pflichtfachprüfung bei einem Justizprüfungsamt, deren Ergebnis 70 % der Endnote ausmacht. Da es sich um eine Staatsprüfung handelt, wird diese nicht von der Universität durchgeführt, sondern landesweit von einem der drei Justizprüfungsämter. Die Prüfung setzt sich aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil zusammen. Zunächst werden sechs Klausuren geschrieben. Verlangt wird - wie bereits während des Studiums - jeweils ein Gutachten zur Lösung eines Rechtsfalles. Im Anschluss hieran findet eine mündliche Prüfung mit Vortrag und einem anschließenden Prüfungsgespräch statt.

Zulassungsvoraussetzungen für die staatliche Pflichtfachprüfung

Nähere Informationen zur staatlichen Pflichtfachprüfung, zum Freischuss, zur Abschichtung etc., ferner auch Merkblätter, Termine, Anmeldeformulare etc. finden Sie auf der Website des JPA Hamm