Prüfungen

Die Rechtsgrundlagen für die FFA-Prüfungen finden Sie in der FFA-Prüfungsordnung. Es sind in jedem Semester Abschlussklausuren vorgesehen. Neben den Klausuren muss im Laufe des FFA-Studiums eine mündliche Prüfung abgelegt werden. Weiteres dazu unter 3.

1. Das Portal SoLMa

Für die schriftlichen Prüfungen der juristischen Veranstaltungen und Sprachkurse melden Sie sich bitte über das Prüfungsverwaltungssystem SoLMa an. Dies ist ab Ablauf der Kursanmeldefrist möglich und zwingend. Wenn Sie sich über dieses Portal angemeldet haben, können Sie dort auch Ihre Note erfahren. Für die Mündliche Prüfung können Sie sich nicht über SoLMa anmelden, Sie können sich aber für den entsprechenden Termin nach Ihrer Zusage anmelden, damit Sie Ihre Note online einsehen können.

Sollte eine Anmeldung nicht möglich sein, schauen Sie bitte, ob Sie das ZIV-Passwort verwenden und dieses mindestens acht Zeichen und keine Sonderzeichen enthält. Wenn Sie sich weiter nicht anmelden können, wenden Sie sich bitte an uns.

Unter dem Punkt "Nachrichten" können SIe nachvollziehen, ob die Klausuranmeldung geklappt hat.

2. Klausuren

Die regelmäßige Bearbeitungszeit der Klausuren beträgt 120 Minuten. Wörterbücher sind in keiner Klausur zulässig. Hiervon ist keine Ausnahme möglich, auch nicht durch Erlaubnis von Dozentinnen oder Dozenten. Ob weitere Hilfs­mittel zulässig sind, hängt von der/dem jeweilige(n) DozentIn ab und wird rechtzeitig im Kurs bekannt gegeben. Für das Mitbringen der erlaubten Hilfsmittel sind alleine die Studierenden verantwortlich. Das Aufsichtspersonal ist be­rechtigt, Materialien – auch während der Klausur – zu überprüfen. Den Anweisungen ist Folge zu leisten.

Bei Nichtbestehen der Semesterabschlussklausur oder bei Krankheit - die Vorlage eines ärztlichen Attests ist notwendig - muss die betreffende Klausur wiederholt werden. Die betreffenden Studierdenen sind von der Anwesenheitspflicht in der Lehrveranstaltung befreit. Sie müssen sich jedoch nochmals vor Semesterbeginn für eine der angebotenen Lehrveranstaltungen persönlich anmelden, um die nochmalige Teilnahme an der Klausur sicherzustellen. Die Studierenden haben eigenverantwortlich dafür Sorge zu tragen, dass sie sich mit den – ggf. vom Vorjahr abweichenden – Kursinhalten hinreichend vertraut machen. Die Studierenden dürfen unter Vorbehalt an den Lehrveranstaltungen des nächsten Semesters teilnehmen.

3. Mündliche Prüfung

Bestandteil der FFA ist eine mündliche Prüfung im Anschluss an das Praktikum. Voraussetzung für die Teilnahme an der mündlichen Prüfung ist neben des absolvierten Praktikums der erfolgreiche Abschluss der rechtswissenschaftlichen Einführungsveranstaltung des ersten Semesters. Es handelt sich somit nicht um eine Abschlussprüfung.

Die mündliche Prüfung findet in einer Gruppe von ca. vier Studierenden statt und wird von zwei PrüferInnen geführt. Sie knüpft an den zuvor abgegeben Praktikumsbericht und an einen zuvor bereitgestellten Prüfungstext an. Der Prüfungstext wird eine Woche vor dem jeweiligen mündlichen Prüfungstermin zur Vorbereitung per E-Mail an alle PrüfungsteilnehmerInnen verschickt. Eine Veröffentlichung auf der Website findet nicht statt.

Prüfungstermine werden auf der Startseite unter "News" und per Aushang vor dem FFA Büro bekanntgegeben. Bitte beachten Sie, dass die Prüfungstermine nicht zwangsläufig mit denen des Vorjahres übereinstimmen.

Anmeldeverfahren: Die Anmeldung erfolgt digital. Alle Anmeldeunterlagen, d.h. das ausgefüllte Anmeldeformular sowie der darin aufgeführten Unterlagen, müssen in PDF-Format per E-Mail an ffa@uni-muenster.de gesendet werden. Bitte fügen Sie den Praktikumsbericht seperat an und nehmen diesen nicht in ein einheitliches PDF-Dokument auf.

Die Anmeldeformulare finden Sie hier: