Aktuelle Informationen für Bachelorstudierende, die nach ihrem Abschluss zum Jurastudium wechseln wollen

Sehr geehrte Studierende,

aufgrund der unerwartet hohen Studierendenzahlen im Wintersemester 2023/2024 mussten die Kapazitäten und die Ressourcen des Fachbereichs nochmal genau in den Blick genommen werden. Dies betraf auch – wie Sie vielleicht bereits mitbekommen haben – die Zulassung zum höheren Fachsemester.

Der Fachbereich konnte nun gemeinsam mit den zentralen Einrichtungen der Universität eine Lösung erarbeiten, welche die studentischen Belange insbesondere in den Blick genommen hat.

Die Zulassungssituation ab dem Sommersemester 2024 gestaltet sich wie folgt:

Die Rahmenbedingungen für Bachelorstudierende bleiben grundsätzlich bestehen: Studierende der Studiengänge Politik und Recht, Wirtschaft und Recht, Deutsch-Französisches Recht sowie International and Comparative Law können weiterhin nach ihrem Studienabschluss zum Staatsexamensstudiengang wechseln. Der Wechsel kann nach dem letzten Bachelorsemester in das in das 5. bzw. 7. Jura-Fachsemester erfolgen, je nachdem, ob bereits im Bachelorstudium alle zum Bestehen der Schwerpunktbereichsprüfung erforderlichen Leistungen erbracht wurden. Sie können also weiterhin zum Staatsexamensstudiengang wechseln, sofern Sie die Voraussetzungen erfüllen.

Für eine Bewerbung brauchen Sie daher eine Einstufungsbescheinigung, welche Ihnen das Prüfungsamt am Ende des letzten Bachelorsemesters vor Ablauf der Bewerbungsfrist (15.3. für ein Sommersemester bzw. 30.9. für ein Wintersemester) ausstellt, wenn Sie dort Ihre Leistungsnachweise einreichen. Für die Einstufungsbescheinigung müssen noch nicht alle Noten vorliegen.

Unabhängig von der Fachsemestereinstufung haben Sie nach dem Wechsel zu Jura noch 4 Semester Zeit, um sich zum Freiversuch in der staatlichen Pflichtfachprüfung anzumelden. Das neue JAG verlangt von Studiengangwechslern nämlich nach dem Wechsel noch eine zwingende Mindeststudienzeit von 4 Jura-Semestern und ermöglicht zum Ausgleich gem. § 25 Abs. 1 S. 1, 2. Alt. einen Freiversuch nach Ablauf dieser Mindeststudienzeit.