Forschungsstelle für Versicherungswesen Universität Münster

 

 

Münsterischer Versicherungstag 2019

Der 37. Münsterische Versicherungstag findet am 23. November 2019 im Münsteraner Schloss statt. Das Vorabendtreffen erfolgt am 22. November 2019. Anmeldungen sind über unser Onlineformular möglich. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

Stellenausschreibung

Wir suchen Verstärkung für unser Team!

Die Forschungsstelle für Versicherungswesen an der WWU Münster sucht zum 02.01.2020 oder später eine wiss. Mitarbeiterin bzw. einen wiss. Mitarbeiter.

Näheres finden Sie in der Stellenausschreibung.

 

Save the dates

16. Oktober 2019: Vertriebsrechtssymposium mit dem BvK
(Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute)

22. und 23. November 2019: 37. Münsterischer Versicherungstag

8. Februar 2020 Neue Rechtsprechung zum Sach- und Personenschaden

18. März 2020 Viertes Gemeinsames Symposium mit den Versicherungssenaten des OLG Hamm


Neuigkeiten


Forschungsprojekt IDI

Die Forschungsstelle arbeitet an einem Verbundprojekt zur Schaffung einer interdisziplinären, Wirtschaft und Wissenschaft verbindenden FuE-Plattform „Intelligent Digital Insurance“. Dabei werden Möglichkeiten und Rahmenbedingungen der Nutzung von Künstlicher Intelligenz und Big Data in der Versicherungswirtschaft erforscht.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.idi.science.

 

Buchveröffentlichung

Kommentar zum Versicherungsaufsichtsgesetz

Anfang 2019 erschien die 6. Auflage des Kommentars zum Versicherungsaufsichtsgesetz, den Frau Prof. Pohlmann gemeinsam mit Herrn Detlef Kaulbach und Herrn Dr. Gunne W. Bähr, LL.M., im Beck-Verlag herausgibt. Hier erfahren Sie mehr.

 

Rechtsquellenübersicht

Hier finden Sie eine Liste mit für das Versicherungsvertrags-, Versicherungsaufsichts-, und Versicherungsvertriebsrecht relevanten Rechtsquellen (Stand November 2018). Die Sammlung ist in leicht abgeänderter Form im dtv-Text „Privatversicherungsrecht“ des Beck-Verlags (25. Aufl. 2019) enthalten.

Vergangene Veranstaltungen


Paneldiskussion: Künstliche Intelligenz in der Versicherung

Künstliche Intelligenz (KI) in der Versicherung – Fluch oder Segen für den Verbraucher? Zu diesem Thema hat die Forschungsstelle für Versicherungswesen am Donnerstag, dem 18. Juli 2019, im Rahmen der Forschungs- und Entwicklungsplattform „Intelligent Digital Insurance“ (IDI) ein Diskussionsforum geboten. Weitere Informationen finden Sie hier.


Drittes Gemeinsames Symposion mit den Versicherungssenaten des OLG Hamm

Am 27. März 2019 fand zum nunmehr dritten Mal ein gemeinsames Symposion mit den Versicherungssenaten des OLG Hamm zu aktuellen Themen und Problematiken des Versicherungsrechts statt. Bilder dieser Veranstaltung und sonstige Informationen finden Sie hier.


Seminar im Sommersemester 2019

Autonomes Fahren

Vom 8. - 10. Mai 2019 fand unser diesjähriges Studierendenseminar zum Thema "Autonomes Fahren" im Landhaus Rothenberge in Wettringen statt. Einen Bericht mit Bild finden Sie hier.


Münsterischer Versicherungstag 2018

Der 36. Münsterische Versicherungstag fand am 24. November 2018 im Münsteraner Schloss statt. Das Vorabendtreffen erfolgte am 23. November 2018.

Bilder von der Veranstaltung sowie Tagungsmaterialien zum Download finden Sie hier.


Weitere Informationen zu vergangenen Veranstaltungen finden Sie hier.

 Lehrveranstaltungen


036032   Aufsichtsrecht für Finanzdienstleister II (Versicherungsaufsichtsrecht)

038092   Versicherungsvertragsrecht

Kontakt


FORSCHUNGSSTELLE FÜR VERSICHERUNGSWESEN UNIVERSITÄT MÜNSTER
 

Geschäftsführende Direktorin

Prof. Dr. Petra Pohlmann

Universitätsstraße 14-16
48143 Münster

Tel.: +49 251 83-22739
Fax: +49 251 83-21829
versicherungswesen@uni-muenster.de

Wissenschaftliche Geschäftsführerin

Eva Westmark

Tel.: +49 251 83-22739
Fax: +49 251 83-21829
eva.westmark@uni-muenster.de


Newsletter

Zu unserem regelmäßig erscheinenden Newsletter können Sie sich hier anmelden.

Wenn wir Sie über kommende Veranstaltungen informieren dürfen, teilen Sie uns dies gerne unter versicherungswesen@uni-muenster.de mit.