I. Zielsetzung

Für WiederholerInnen der Ersten Juristischen Staatsprüfung (auch nach der Freischussregelung) bietet die Fakultät mit der Repetenten-AG ein spezielles Vorbereitungsprogramm an:

Individuelle Beratung und Betreuung durch wissenschaftliche MitarbeiterInnen der Fakultät:

> Ermittlung methodischer Schwächen

> Unterstützung bei der Entwicklung eines Konzepts für die persönliche Vorbereitung auf den Wiederholungsversuch

Begleitende Arbeitsgemeinschaft:

> Ergänzung zu unirep und Klausurenkursen der Fakultät

> Erarbeitung der Struktur des juristischen Lernens anhand von Falllösungen

> Besprechung verschiedener Lernmethoden

> Wochenturnus bei wechselnden Rechtsgebieten; durchgängig, auch in vorlesungsfreier Zeit – jederzeitiger Einstieg möglich

Notenverbesserer können bei Nichtauslastung der AG ebenfalls teilnehmen, eine individuelle Beratung findet indes grundsätzlich nicht statt.

II. Organisatorisches

Die Betreuung der Repetenten findet i.d.R. jeweils donnerstags von 14.00 - 16.00 Uhr (s.t.) statt, i.d.R. im Raum AUB 214.

Es werden Fälle auf Examensniveau gemeinsam gelöst. Aufgabentexte und Lösungsskizzen werden in Dateiform im Rahmen von unirep-online zur Verfügung gestellt. Einzelheiten können bei den jeweiligen Betreuern erfragt werden.

Ihre AG-LeiterInnen sind derzeit:

> RAG i.H. Christian Banert (Strafrecht)

> Wiss. Mit. Johannes Scholz (Öffentliches Recht)

> Akad. Rätin Dr. Kristin Boosfeld M.Jur. (Oxon.) (Zivilrecht)