Organisatorisches

FFA-Veranstaltungen können unter bestimmten Voraussetzungen als Wahlpflichtfach im Schwerpunktbereich anerkannt werden.

 

Voraussetzungen

1. Die Zwischenprüfung muss vollständig bestanden sein, bevor die FFA-Prüfung absolviert wird.

2. Die Prüfung muss vorher über WILMA II als Teilprüfung der Schwerpunktbereichsprüfung angemeldet werden. Eine nachträgliche Anrechnung bereits absolvierter Prüfungen ist nicht möglich.

3. Grundsätzlich sind die Kurse nur für eingeschriebene FFA-Studierende zugänglich. Im Rahmen der Kapazitäten können jedoch auch Jurastudierende zugelassen werden, die nicht für die FFA eingeschrieben sind. Sie müssen jedoch vorher einen erfolgreichen C-Test nachweisen. Bitte klären Sie dies vorab im FFA-Büro.

4. Nur im Schwerpunktbereich 4  (Internationales Recht) ist die Anrechnung von FFA-Kursen überhaupt möglich. Zugelassen sind in diesen Schwerpunktbereichen grundsätzlich alle juristischen FFA-Prüfungen. Im Schwerpunktbereich 4 ist die Anrechnung auf maximal ein Wahlpflichtfach begrenzt.

5.  Ab dem Sommersemester 2018 ist eine Anrechnung von FFA-Klausuren im Schwerpunktbereich 9 (Rechtswissenschaften in Europa) nicht mehr möglich.

Neben der Immatrikulation in einem rechtswissenschaftlichen Studiengang an der WWU Münster ist für die Einschreibung in den Zusatzstudiengang der Nachweis ausreichender Fremdsprachenkenntnisse erforderlich.

Ausreichende Fremdsprachenkenntnisse können mit dem sogenannten C-Test nachgewiesen werden. Dieser Einstufungstest wird vom Sprachenzentrum der WWU Münster durchgeführt. Für die Aufnahme des FFA-Studiums müssen in diesem Test grundsätzlich mindestens 70 Punkte erzielt werden. In den Fachsprachen Französisch und Spanisch ist die Einschreibung auch mit einem C-Test Ergebnis von 65 Punkten unter der Bedingung möglich, dass im Ersten Studienabschnitt ein zweiter Ergänzungskurs absolviert wird.

Ab einem C-Test Ergebnis von 85 Punkten kann der reguläre Ergänzungskurs aus dem ersten Studienabschnitt in allen drei Fachsprachen auf Antrag erlassen werden. Dies ist nur dann der Fall, wenn der entsprechende C-Test vor oder im ersten FFA-Semester absolviert wurde.

Eine Demo-Version des Tests sowie genauere Informationen zu Terminen, Anmeldung und Ablauf finden sich auf der Internetseite des Sprachenzentrums.

Als Ersatz für den C-Test werden folgende Sprachtests angerechnet, sofern sie nicht älter als 2 Jahre sind (Die Aufzählung ist abschließend.):

Test

Mindestergebnis

TOEFL (Internet)

100

TOEFL (computergestützt)

250

TOEFL (schriftlich)

600

IELTS (Academic Reading and Writing)

6,5

Cambridge Test of Advanced English

B

Cambridge Test of Proficiency in English

C

DALF

C1 – C2

DELE

C1 – C2

Eine Anrechnungsbescheinigung wird im Sprachenzentrum ausgestellt.

 

Die Aufnahme des FFA-Zusatzstudiums ist für Erstsemester nur zum Wintersemester möglich. Studierende mit Vorkenntnissen in der Fachspezifischen Fremdsprachenausbildung können unter Umständen in ein höheres Fachsemester eingestuft werden und  - je nach Einstufung - auch im Sommersemester beginnen.

Das FFA-Studium dauert in der Regel vier Semester. Der Gesamtumfang der Ausbildung beträgt 18 Semesterwochenstunden (SWS). Diese werden in insgesamt neun FFA-Kursen (à 2 SWS) absolviert.

Die Immatrikulation für den Studiengang FFA erfolgt im Studierendensekretariat. Sie erfolgt unter Vorlage des bestandenen C-Tests und Einschreibungsschluss ist der letzte Freitag vor dem FFA-Vorlesungsbeginn. Die Immatrikulation ist für die Teilnahme an Veranstaltungen zwingend.

Informationen zum Studienverlauf und aktuellen Kursprogramm erhalten Sie hier. Weitere Informationen zu den aktuellen juristischen Veranstaltungen erhalten Sie im VK-online. Wählen Sie dort unter Bereich die "Fachspezifische Fremdsprachenausbildung" aus oder unter Teilgebiet das entsprechende Rechtsgebiet. Die Sprachkurse finden Sie auf der Webseite des Sprachenzentrums.

Beachten Sie bitte, dass die FFA-Kurse  teilnahmebeschränkt sind. Daher ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung zu allen FFA-Kursen erfolgt über die Homepage des Sprachenzentrums.

Bei allen FFA-Kursen besteht eine Anwesenheitspflicht. In der Regel sind nicht mehr als zwei Fehltermine bei wöchentlich stattfindenden Kursen und ein Fehltermin bei Blockkursen erlaubt. Dies entspricht den Anforderungen von § 64 Abs. 2a HG NRW.

Der Studienverlauf der FFA im Common Law sieht folgende Veranstaltungen vor:

Common Law (Englisch)

Studienabschnitt I

1. Semester (WS)

Common Law Legal System (§§§)

 

Ergänzungskurs* (•••)

2. Semester (SoSe)

Common Law of Contract (§§§)

 

Common Law of Tort (§§§)

 

Conversation and Presentation Skills for Lawyers (•••)

Studienabschnitt II

3. Semester (WS)

Vertiefungskurs 1 (§§§)

 

Legal Research and Writing (•••)

4. Semester (SoSe)

Vertiefungskurs 2 (§§§)

 

Legal Translating (•••)

 (§§§ Kurse der Rechtswissenschaftlichen Fakultät; ••• Kurse des Sprachenzentrums)

* Ab 85 Punkten im C-Test wird der Ergänzungskurs auf Antrag erlassen.

Der Studienverlauf der FFA im International Law sieht folgende Veranstaltungen vor:

International Law (Englisch)

Studienabschnitt I

1. Semester (WS)

Common Law Legal System (§§§)

 

Ergänzungskurs* (•••)

2. Semester (SoSe)

Introduction to Public International Law (§§§)

 

Conversation and Presentation Skills for Lawyers (•••)

Studienabschnitt II

3. Semester (WS)

Introduction to International Contract Law (§§§)

 

Legal Research and Writing (•••)

  Legal Translating (•••)

4. Semester (SoSe)

Vertiefungskurs 1 (§§§)
 

Vertiefungskurs 2 (§§§)

 (§§§ Kurse der Rechtswissenschaftlichen Fakultät; ••• Kurse des Sprachenzentrums)

* Ab 85 Punkten im C-Test wird der Ergänzungskurs auf Antrag erlassen.

Der Studienverlaufsplan der FFA Droit Français sieht folgende Veranstaltungen vor:

Droit Français (Französisch)

Studienabschnitt I

1. Semester (WS)

Introduction au droit français (§§§)

 

Ergänzungskurs* (•••)

2. Semester (SoSe)

Droit constitutionnel et administratif français (§§§)

 

Méthodologie juridique française (§§§)

 

Français juridique: pratique de l’exposé et de l’argumentation (•••)

Studienabschnitt II

3. Semester (WS)

Droit des obligations français (§§§)

 

Français juridique: de la recherche documentaire à la rédaction (•••)

4. Semester (SoSe)

Vertiefungskurs (§§§)

(Droit commercial et des sociétés, Droit du travail etc.)

 

Traduction juridique (•••)

  (§§§ Kurse der Rechtswissenschaftlichen Fakultät; ••• Kurse des Sprachenzentrums)

* Ab 85 Punkten im C-Test wird der Ergänzungskurs auf Antrag erlassen.

Der Studienverlauf der FFA im Derecho Español sieht folgende Veranstaltungen vor:

Derecho Español (Spanisch)

Studienabschnitt I

1. Semester (WS)

Introducción al derecho español (§§§)

 

Ergänzungskurs* (•••)

2. Semester (SoSe)

Derecho constitucional (sobre todo: Derechos fundamentales) (§§§)

 

Derecho civil I (Persona jurídica, declaración de voluntad, representación) (§§§)

 

Español jurídico: ejercicios de presentación y argumentación (•••)

Studienabschnitt II

3. Semester (WS)

Derecho civil II (Obligaciones, contratos) (§§§)

 

Búsqueda de documentación y redacción de textos jurídicos (•••)

4. Semester (SoSe)

Vertiefungskurs (§§§)

(Derechos prácticos, derecho inmobiliario e herencias, Derecho humanos etc.)

 

Traducción jurídica (•••)

  (§§§ Kurse der Rechtswissenschaftlichen Fakultät; ••• Kurse des Sprachenzentrums)

* Der Ergänzungskurs wird ab 85 Punkten auf Antrag erlassen.