Zugang zum Masterstudium

Die Zulassungsvoraussetzungen für das Masterstudium sind in der Zugangs- und Zulassungsordnung  geregelt.

Voraussetzungen für den Zugang zum Masterstudiengang „Deutsches Recht“ sind:

  • der erfolgreiche Abschluss eines rechtswissenschaftlichen Studiums an einer ausländischen Hochschule von mindestens 8 Semestern (entsprechend 240 ECTS-Punkten)

  • die ausreichende Beherrschung der deutschen Sprache

Hatte Ihr rechtswissenschaftliches Erststudium eine Regelstudienzeit von nur 6 Semestern (entsprechend 180 ECTS-Punkten) müssen zusätzlich 60 ECTS-Punkten aus sonstigen vorbereitenden Studien oder als gleichwertig anrechenbaren Leistungen nachgewiesen werden (z.B. 60 ECTS aus einem rechtswissenschaftlichen Masterstudium).

Die ausreichende Beherrschung der deutschen Sprache ist durch eine Sprachprüfung nachzuweisen. Akzeptiert wird zum Beispiel die DSH2-Prüfung (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang).

Weitere Informationen zum Sprachnachweis und den studienvorbereitenden Sprachkursen an der WWU Münster erhalten Sie beim International Office.