Liebe Studierende!

 

Das Wintersemester wird als Präsenzsemester starten.

Wir freuen uns daher, Sie alle ab dem Vorlesungsbeginn am 10. Oktober 2022 wieder hier vor Ort, im und um das Juridicum herum, begrüßen zu dürfen.

Ob der Präsenzbetrieb über die gesamte Dauer des Wintersemesters 2022/23 aufrechterhalten werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht endgültig absehbar. Die WWU wird alles in ihrer Macht Stehende tun, um den Vorlesungsbetrieb durchgängig und bis zum Vorlesungsende aufrechtzuerhalten. Sie dürfen sich also aktuell auf ein Wintersemester und auf die Rechtswissenschaftliche Fakultät als Ort des Lernens und der Begegnungen mit Möglichkeiten zum Gedankenaustausch freuen.

Das Tragen von Masken hat sich in den letzten Monaten stets als effektive Maßnahme sowohl zum Eigenschutz als auch zum Schutz unserer Mitmenschen erwiesen. Deswegen gilt in den Gebäuden der WWU und somit auch in allen Lehr- und Prüfungsveranstaltungen die dringende Empfehlung der Hochschulleitung, mindestens eine medizinische Maske zu tragen.

Über etwaige relevante Änderungen für den Lehr- und Studienbetrieb an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät informieren wir Sie an dieser Stelle rechtzeitig.

Mit den besten Wünschen für das neue Semester!

 

Ihr Dekanats-Team

 

Informationen zu den Semesterabschlussklausuren finden Sie auf der Seite des Prüfungsamtes.

Informationen zum Studienstart für Erstsemester finden Sie auf der Homepage der Fachschaft Jura Münster. Hinweise zur Einführungsveranstaltung finden Sie im Veranstaltungskalender.

Der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist es ein besonderes Anliegen, dass Sachverhalte von in Lehrveranstaltungen besprochenen Übungsfällen sowie von Klausuren und Hausarbeiten diskriminierungsfrei ausgestaltet sind. Um etwaigen Missständen entgegenzuwirken, hat sie daher ein Meldeverfahren für diskriminierende Sachverhalte eingerichtet. Es ist im Learnweb integriert und lässt sich dort ebenfalls über die Suchfunktion finden.

Studierende können dort anonym Sachverhalte hochladen und angeben:

  • In welcher Lehrveranstaltung unter welcher Lehrperson der Sachverhalt bearbeitet wurde;
  • Auf welche Art der Sachverhalt nach Auffassung der oder des Einreichenden diskriminierend ist;
  • Was konkret am Sachverhalt als problematisch angesehen wird;
  • Wie der Sachverhalt verbessert werden könnte;
  • Freiwillig: E-Mail-Adresse, um über weitere Bearbeitung informiert zu werden.

Die Gleichstellungsbeauftragte wertet die Einreichung aus und setzt sich mit der verantwortlichen Lehrperson in Verbindung.