Gremiensitzung 2019

 

Sitzung des Kuratoriums am 8. März 2019 in Münster

Das Kuratorium des Freiherr-vom-Stein-Instituts tagte unter der Leitung des Beiratsvorsitzenden Dr. Martin Klein, Hauptgeschäftsführer des Landkreistages Nordrhein-Westfalen am 8. März 2019 in der Juristischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Neben den ordentlichen Kuratoriumsmitgliedern nahmen auch Mitglieder des Beirats des Instituts sowie die wissenschaftlichen Mitarbeiter an der Sitzung teil.

Der Geschäftsführende Direktor des Freiherr-vom-Stein-Instituts Prof. Dr. Hinnerk Wißmann berichtete über die Arbeit des Instituts in der Zeit seit der letzten Zusammenkunft des Kuratoriums. Dabei ging er auf die laufenden Forschungsprojekte des Instituts ein und berichtete über die beiden Vortragsveranstaltungen im Jahr 2018 in der Reihe „Kommunalverwaltung aktuell – Wissenschaft und Praxis“. Es fanden die Veranstaltungen „Straßen bauen und ausbauen“ mit den Referenten Hendrik Wüst, Minister für Verkehr des Landes NRW, und Prof. Dr. Klaus Gärditz, Bonn, sowie „EU-Datenschutzgrundverordnung: Herausforderung für die Kreise und Gemeinden“ mit den Referenten Prof. Dr. Gernot Sydow, Münster, Dr. Markus Faber, Hauptreferent des Landkreistages Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, und Dr. Sebastian Piecha, Datenschutzbeauftragter des Kreises Paderborn, Paderborn, statt.

An den nachfolgenden Vortrag von Matthias Löb, Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, „Unternehmensbeteiligungen als kommunale Vermögensanlage“ schloss sich eine lebhafte Diskussion an. Der Vortrag wird im EILDIENST des Landkreistages Nordrhein-Westfalen dokumentiert und sodann auch hier verlinkt.

Bevor er die Sitzung schloss, dankte der Beiratsvorsitzende Dr. Klein Herrn Heribert Rohr, Verbandsdirektor a.D. der GVV-Kommunalversicherung VVaG, für seine langjährige Mitgliedschaft im Kuratorium des Freiherr-vom-Stein-Institut von Oktober 2002 bis zum Dezember 2017. Herr Rohr bedankte sich seinerseits für die stets bereichernden Veranstaltungen und die geführten Gespräche.