Gemeinsames Symposion mit den Versicherungssenaten des OLG Hamm

Am 15. März veranstaltete die Forschungsstelle für Versicherungswesen zusammen mit den Versicherungssenaten des OLG Hamm das erste gemeinsame Symposion zu aktuellen Problemen aus dem Versicherungsvertragsrecht. Es wurden Probleme aus vier Themenkreisen durch einleitende Impulsreferate aus richterlicher und anwaltlicher Sicht beleuchtet. Daran schlossen sich Diskussionen an, die durch unterschiedliche Blickwinkel spannende neue Sichtweisen eröffneten.

Im ersten Themenkreis beleuchteten Frau Richterin am Oberlandesgericht Dr. Wohlthat und Herr Rechtsanwalt Elfert (Schlünder Rechtsanwälte, Hamm) die Frage, wann Maklerverhalten dem Versicherungsnehmer zuzurechnen ist.

Im zweiten Themenkreis befassten sich Herr Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Kilimann und Herr Rechtsanwalt Lensing (Halm & Kollegen, Köln) mit der Frage, wie die Berufsunfähigkeitsversicherung endet, wenn der Versicherer sie nicht „beginnen“ lässt.

Im dritten Themenkreis behandelten Herr Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Dr. Gundlach und Herr Rechtsanwalt Dr. Kunzmann (Schlünder Rechtsanwälte, Hamm) diverse Fragen der Sachversicherung. So setzen sich beide Referenten mit der Frage auseinander, wie über mehrere Versicherungsverträge gedehnte Schäden zu behandeln seien, ob und wann reine Schönheitsschäden vom Versicherungsschutz ausgenommen sind gebe und welche Voraussetzungen für den Nachweis eines Diebstahles vorliegen müssen.

Im letzten Themenkreis beschäftigten sich Herr Richter am Oberlandesgericht Feldmann und Herr Rechtsanwalt Kloth (Kloth Versicherungsrecht, Dortmund) mit Detailfragen der Unfallversicherung. Hierbei wurde erörtert, ob es „stumme Gebrechen“ gibt und in welcher Weise die Versicherungsleistung bei Verletzungen der Schulter zu berechnen ist.

An dem Symposion nahmen 85 Versicherungsrechtler aus allen Bereichen der Versicherungswirtschaft und aus der Justiz teil.

Der Dank der Veranstalter gilt allen Referenten und Teilnehmern, die durch rege Diskussionsbeiträge zu einer gelungenen Veranstaltung beigetragen haben.

Die Vorträge:

Wann ist die Arglist des Maklers dem Versicherungsnehmer zuzurechnen?
Berufsunfähigkeitsversicherung - Wie endet die BU, wenn der VR sie nicht „beginnen“ lässt?
Sachversicherung
Unfallversicherung

Impressionen: