In dem Symposium berichten über aktuelle Entwicklungen auf Bundes- und Landesebene Dr. Jens Wahlhäuser, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Berlin, und Karin Weirich-Brämer, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf.

Zur Thematik referieren:

Dr. Markus Deutsch, Rechtsanwalt, Bonn:

Infrastrukturvorhaben zwischen Raumordnung, Bauleitplanung und Fachplanung

Prof. Dr. Thomas Groß, Universität Osnabrück:

Beschleunigungsgesetzgebung – Rückblick und Ausblick

Prof. Dr. Alexander Schink, Rechtsanwalt, Bonn:

Rechtliche Anforderungen an die Planfeststellung

Siegfried de Witt, Rechtsanwalt, Berlin:

Instrumente zur beschleunigten Verwirklichung von Infrastrukturvorhaben

Die Diskussionen leiten Prof. Dr. Susan Grotefels, Prof. Dr. Hendrik Schoen, Dr. Boas Kümper und Prof. Dr. Sabine Schlacke.

Der Tagungsbeitrag beträgt bei Präsenzteilnahme 90 €, bei Online-Teilnahme 60 €, reduziert 20 € für Bedienstete des Bundes und Landes NRW, DASL-Mitglieder und Studierende.

 

Eckdaten:

Datum: 05. November 2020

Zeit: 9.30 - 16.45 Uhr

Ort: Aula des Schlosses, Münster und online (ZOOM)

 

Auskünfte und Anmeldungen:

Zentralinstitut für Raumplanung

an der Universität Münster

Wilmergasse 12 – 13

48143 Münster

Tel.:     0251 83-29780

Fax.:    0251 83-29790

E-Mail: zir@uni-muenster.de

www.jura.uni-muenster.de/de/go/zir/