Verfolgt das Privatrecht wirklich keine Zwecke, außer „es selbst zu sein“? Oder geht es doch um mehr – etwa Gerechtigkeit, Effizienz oder Gemeinwohl? Mit diesen und ähnlichen Fragen befasst sich die monatliche Ringvorlesung „Zwecke des Privatrechts“. Sie richtet sich an alle, die sich für die Grundlagen des Privatrechts und seine interdisziplinären Bezüge interessieren. Im Zuge der Vortragsreihe untersuchen renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einzelne Facetten möglicher Privatrechtszwecke. Im Wintersemester 2019/20 stehen vier Vorlesungen auf dem Programm.

Folgende Vorlesungen stehen auf dem Programm:

Dienstag, 22.10.2019, Verbraucherrecht als Leitbild des Privatrechts (Prof. Dr. Stephan Lorenz)

Dienstag, 12.11.2019, Kritik des Erbrechts (Prof. Dr. Thomas Gutmann, M.A.)

Dienstag, 10.12.2019, Die Ordnungsaufgabe des Familienrechts (Prof. Dr. Bettina Heiderhoff)

Dienstag, 21.01.2020, Rechtswissenschaft und Europäisches Privatrecht (Prof. Dr. Nils Jansen)

Die Vorlesungen finden jeweils von 18.00-19.30 Uhr statt. Die Räume und weitere Informationen finden Sie auf dem Veranstaltungsplakat der Ringvorlesung.