Die Podcast-Serie "Jura literarisch" erscheint auf Spotify seit Anfang dieses Jahres alle zwei Wochen montags. Autor ist Prof. Dr. Bodo Pieroth, der bis zu seiner Emeritierung 2013 an unserer Fakultät Öffentliches Recht gelehrt hat. Er stellt in den 30-minütigen Folgen jeweils ein Werk der Weltliteratur vor, in dem das Recht eine hervorragende Rolle spielt. 

Die grundlegenden Rechtsfragen werden herausgearbeitet und mit dem heute geltenden Recht beantwortet. Es sind bereits mehrere Folgen erschienen. Beispielsweise ging es am Beispiel von Kleists "Michael Kohlhaas" um Rechtsverweigerung, von Orwells "1984" um den Überwachungsstaat und von Schillers "Wilhelm Tell" um die rechtliche Bewertung des Widerstands gegen Hitler.

Ab heute (15.11.2021) ist die 21. Folge verfügbar:

Auch in der konstitutionellen Monarchie Frankreichs standen Standesschranken der Rechtsgleichheit entgegen. Das zeigt der Roman „Rot und Schwarz“ von Stendhal am Beispiel eines vergeblichen Aufstiegsversuchs.

Klicke auf das Cover um direkt zum Spotify Profil des Podcasts "Jura literarisch" zu gelangen!