Mit dem Apothekenurteil aus dem Jahr 1958 legte das Bundesverfassungsgericht die Grundsteine für die Grundrechtsdogmatik der Berufsfreiheit und des Verhältnismäßigkeitsprinzips. Das Urteil hatte aber nicht nur juristische Bedeutung, sondern es wurde in einen politischen Konflikt um die Wirtschaftsordnung hineingesprochen, der vor dem Hintergrund zweier deutscher Staaten mit verschiedenen Wirtschaftssystemen eine grundsätzliche und außenpolitische Ebene hatte.

Dr. Fabian Michl wird unter dem Titel „Das Apothekenurteil – Eine Ost-West-Geschichte“ von diesen Dimensionen des Urteils berichten.

Dr. Fabian Michl hat in Regensburg und Edinburgh Rechtswissenschaft studiert und arbeitet seit 2018 als Akademischer Rat a.Z. am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Verfassungstheorie von Prof. Dr. Oliver Lepsius, LL.M. (Chicago) in Münster. Im Sommersemester 2019 hat er mit einer Studierendengruppe die Akten des Bundesverfassungsgerichts zum Apothekenurteil erforscht.

Wir sind das Junge Forum Verfassungsrecht. Seit unserer Gründung im
Jahre 2018 wollen wir interessierten Studierenden eine Plattform bieten, um über verfassungsrechtliche Fragestellungen zu diskutieren. Dazu veranstalten wir regelmäßig Themenabende und organisieren Vorträge und Exkursionen.

Eckdaten: 

Datum: 28.05.2020

Zeit: 18 Uhr c.t.

Ort: virtuell via Zoom, die genauen Zugangsdaten können auf der Facebook Seite des Jungen Forum Verfassungsrecht eingesehen werden. Alternativ können die Zugangsdaten beim Voristzenden des JFV erfragt werden (j_sche51@uni-muenster.de)