Beim 5. Verfassungsrechtlichen Moot Court (VMC) wird wieder ein aktueller Fall zu den Grundrechten verhandelt. Die Studierenden bereiten sich in Teams vor, die jeweils beide Seiten des Falles erarbeiten und in je zwanzigminütigen Plädoyers vor der Richterbank aus Professoren und Praktikern vortragen. Zuvor nehmen sie an einem professionellen Rhetorik-Training teil. Der Wettbewerb selbst findet am 01. Juli 2017 ganztägig statt, wobei für die Finalrunden wieder die Räumlichkeiten des Verfassungsgerichtshofs NRW in Münster gewonnen werden konnten. Den Gewinnerteams winken attraktive Preise.

Der VMC bietet die einmalige Gelegenheit, schon zu Beginn des Studiums das mündliche Verhandlungsgeschick zu erproben, sich in der Tiefe mit einem spannenden Sachverhalt auseinanderzusetzen und im Team zu arbeiten. Studierende, die später z.B. am Jessup Moot Court teilnehmen möchten, können schon einmal Moot-Court-Luft schnuppern.

Studierende des 1.-3. Fachsemesters können sich bis zum 30.04. als Team von bis zu vier Personen per Mail unter Einsendung der aktuellen Studienbescheinigungen anmelden. Teams unter vier Personen werden von den Veranstalterinnen zu Viererteams zusammengelegt. Die Sachverhaltsausgabe und eine Einführung für alle angemeldeten Teams findet am 02.05. um 18 Uhr c.t. im JUR 3 statt.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Lehrstuhls von Prof. Dr. Petersen. Bei Fragen wenden Sie sich gerne jederzeit per Mail an Jana Lohmann und Isabel Lischewski.