Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Westfälische Wilhelms-Universität Münster trauert um ihren Ehrendoktor

Herrn Dr. h.c. Adalbert Leidinger,

der am 29. August 2019 im Alter von 93 Jahren verstorben ist.

Adalbert Leidinger wurde am 20. Januar 1926 in Werl/Westfalen geboren. Im Anschluss an sein Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie das Assessorexamen trat Herr Leidinger 1957 in die allgemeine und innere Verwaltung des Landes NRW ein. Bis 1964 war er dort als Dezernent und Hauptdezernent in einer Reihe von Dezernaten der Bezirksregierung Düsseldorf tätig. Von 1964 – 1968 wurde er zum zweiten Stadtdirektor und Stadtkämmerer der Stadt Paderborn gewählt. 1968 wurde er Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Landkreistages NRW, einige Jahre in Personalunion als Hauptgeschäftsführer des Deutschen Landkreistages mit damaligem Sitz in Bonn. 

Mit Leidinger als langjährigem Vorsitzenden des Freiherr-vom-Stein-Instituts hatte die Rechtswissenschaftliche Fakultät einen Förderer der Wissenschaft und des Gedankenaustausches zwischen Wissenschaft und Praxis. Seine außergewöhnlichen Verdienste um die Wissenschaft hat die Rechtswissenschaftliche Fakultät im November 1988 durch die Verleihung des Ehrendoktorgrades gewürdigt. 

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität wird Herrn Leidinger ein ehrendes Andenken bewahren. 

Münster, den 06. September 2019

Der Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

Prof. Dr. Klaus Boers