wissen.leben | WWU Münster 


PD Dr. Bijan Fateh-Moghadam

 

 
Adresse
 
PD Dr. Bijan Fateh-Moghadam
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Exzellenzcluster Religion und Politik
Domplatz 20-22, Zi. 338 (Fürstenberghaus)
D-48143 Münster
Tel.:+49 251 83 23213
 
 
z.Zt. beurlaubt zum Zwecke einer Lehrstuhlvertretung:
 
PD Dr. Bijan Fateh-Moghadam
Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht
Ludwig-Maximilians-Universität München
Prof.-Huber-Platz 2
80539 München
Tel.: 089-2180-2167
 
Profil:
 
Ich bin Privatdozent an der Juristischen Fakultät der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster, Projektwissenschaftler des Exzellenzclusters "Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und Moderne" und vertrete gegenwärtig einen strafrechtlichen Lehrstuhl an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Mein Forschungsinteresse gilt einer grundlagenorientierten, international und interdisziplinär ausgerichteten Strafrechtswissenschaft mit einem besonderen Schwerpunkt im Medizinstrafrecht.
 
Forschungsschwerpunkte:
 
Medizinrecht und Medizinstrafrecht; Religionsstrafrecht; Strafrechtsvergleichung und Europäisierung der Strafrechtspflege; Paternalismus und Patientenautonomie; Systemtheorie; Rechtssoziologie und Rechtsphilosophie
 
Lehre:
 
Juristische Fakultät der LMU München: Medizinstrafrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Strafrechtliche Sanktionen, Rechtssoziologie, Rechtsphilosophie
Juristische Fakultät der WWU Münster: Grundzüge der Rechtssoziologie; Medizinstrafrecht (Schwerpunktbereich Kriminalwissenschaften)
JurGrad Masterstudiengang Medizinrecht der WWU Münster: Einführung in das Strafrecht; Wirtschaftsstrafrecht des Arztes; Recht der Biomedizin
 
Wissenschaftlicher Werdegang:     
 
2015/2016
Vertretung einer W3-Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht an der Ludwig-Maximilians- Universität München
 
20.01.2015
Habilitation; Lehrbefugnis für Strafrecht, Strafprozessrecht, Medizinrecht, Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie und Rechtsvergleichung
 
2014
Vertretung einer W3-Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Rechtssoziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München
 
2008-2015
Akademischer Rat a.Z. im Exzellenzcluster „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (z.Zt. zum Zwecke einer Lehrstuhlvertretung beurlaubt)
Mitantragsteller des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Wissenschaftlichen Netzwerks „Die Rolle der Strafrechtsvergleichung bei der Europäisierung der Strafrechtspflege“, 2012-2016
Assoziiertes Mitglied der DFG-Kolleg-Forschergruppe „Theoretische Grundfragen der Normenbegründung in Medizinethik und Biopolitik“, Münster
 
2010-2012
Co-Leiter des Bereichs „Legal Restrictions and Safeguards for Living Donations“ des EU-Projekts „Living Organ Donation in Europe (EULOD)“, Europäische Kommission FP7, 2010-2012
 
2008-2009
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Teilprojekt „Struktur und Funktion der Menschenwürde als Rechtsbegriff“ der Untersuchung zu „Wahrheit und Gewalt. Der Diskurs der Folter“ (Förderlinie Schlüsselthemen der Geisteswissenschaften der VolkswagenStiftung)
 
2006-2008
DFG-Projekt „Paternalismus als Grundlagenproblem der Moralphilosophie und des Rechts am Beispiel medizinethischer Fragestellungen“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München
 
2007
Promotion zum Dr. jur. an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Gesamtnote: summa cum laude)
Fakultätspreis der Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München; Promotionspreis der Münchner Juristischen Gesellschaft 2007
 
2003-2006
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG-Projekt „Patientenautonomie am Beispiel der Lebendorganspende“
 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Rechtssoziologie (Prof. Dr. Ulrich Schroth)
 
2002
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG-Projekt „Kriterien einer gerechten Organverteilung“
 
2001
Forschungsaufenthalte an den Universitäten Basel (CH) auf Einladung von Prof. Dr. Dr. h.c. Kurt Seelmann und Cardiff (UK) auf Einladung von Prof. Andrew Grubb
 
2000-2002
Promotionsstipendiat des Europäisches Graduiertenkollegs „Europäischer Persönlichkeitsrechtsschutz“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München
 
 




Impressum | © 2013 Rechtswissenschaftliche Fakultät der WWU Münster
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Universitätsstraße 14–16 · 48143 Münster
Tel.: +49 251 83-x xx xx · Fax: +49 251 83-x xx xx
E-Mail: ivv-jura(at)uni-muenster.de