wissen.leben | WWU Münster 


bild
  • Centrum für Europäisches Privatrecht
  • Centre for European Private Law
  • Centre du Droit Privé Européen



Willkommen auf den Seiten des CEP!

Das Centrum für Europäisches Privatrecht (CEP) besteht seit seiner Gründung am 5. Dezember 1997 als Forschungsstelle der Zivilrechtlichen Lehrstühle an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Münster. In den letzten Jahren wurde eine umfangreiche Bibliothek zum Europäischen Privat- und Wirtschaftsrecht aufgebaut. Zahlreiche Seminare, Vorträge und Symposien behandeln Fragen des Europäischen Privatrechts (entweder aus der Sicht der Rechtsangleichung oder aus vergleichender und historischer Sicht).

Hauptziele des CEP sind die Grundlagenforschung und die Ergänzung des Lehrangebots zum Europäischen Privatrecht. In- und ausländischen Wissenschaftlern und Praktikern soll ein Diskussionsforum geboten werden.

Den Veranstaltungskalender für das Wintersemester 2015/16 finden Sie hier.


Am Dienstag, den 10.05.2016 (Karl-Bender-Saal ab 17:00 Uhr) werden Prof. Chiara Abatangelo und Dr. Giovanna Marchetti (Università degli Studi di Padova) in englischer Sprache Vorträge zu den Themen „Where is the legal construe of possession going? An overview from an European perspective“ und „Non-recourse clauses: a link between common and civil law systems“ halten.

Alle Interessenten sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.


II. Spanisch-Deutsche Tagung
II Jornada Hispano-Alemana

Am 23. und 24. Juni 2016 findet im Festsaal der Universität (Schlossplatz 5) ab 9:00 Uhr die zweite Jornada Hispano-Alemana statt. Das Thema der diesjährigen Tagung ist „Standardisierte Verträge – zwischen Privatautonomie und rechtlicher Kontrolle“ und wird sowohl in deutscher als auch in spanischer Sprache gehalten. Das Programm der Tagung finden Sie hier.
  
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Veranstaltung richtet sich vorwiegend an spanische und deutsche Wissenschaftler/Innen und Doktoranden, steht darüber hinaus aber auch allen Interessierten offen.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie hier: http://www.jura.uni-bielefeld.de/lehrstuehle/artz/jornada.


Münster Colloquia on EU Law and the Digital Economy – Contracts for the Supply of Digital Content: Regulatory Challenges and Gaps –

Münster, 27–28th October 2016

The general objective of the Münster Colloquia on EU Law and the Digital Economy is to discuss how EU law should react to the challenges and needs of the digital economy. Following the first workshop in October 2015: the second workshop shall focus on the recent Commission proposal for a Directive on certain aspects concerning Contracts for the Supply of Digital Content (COM(2015) 634 final). In line with the overall aim of the Münster Colloquia, the second workshop will analyze whether and if so which changes and additions to the proposal are required in order to respond to the needs of the digital economy and to achieve the Directive’s general aim: faster growth of the Digital Single Market. On this basis, it is also important to discuss the need to ensure consistency with existing EU legislation in related areas such as intellectual property law or data protection law as well as to situate the future Directive within the overall coherent future development of European private law.

A provisional programme is available here.

For further information please contact Jonathon Watson: j.m.watson(at)uni-muenster.de



Termine:

23.06.16
Spanisch-Deutsche Tagung




Impressum | © 2013 Rechtswissenschaftliche Fakultät der WWU Münster
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Universitätsstraße 14–16 · 48143 Münster
Tel.: +49 251 83-x xx xx · Fax: +49 251 83-x xx xx
E-Mail: ivv-jura(at)uni-muenster.de